Die Finanzbuchhaltung

 

Pflege der Stammdaten:

  • Kontenplan
  • Kontenklassen
  • Kontenreihen
  • Fremdwährungskurse
  • Mehrwertsteuertransaktionen

 

Buchungen erfassen:

  • Einzel- und Sammelbuchungen
  • Buchungen aus externem Mandat einlesen
  • Automatische Eröffnungsbuchungen

 

Ausgaben:

  • Kontoauszug
  • Kontenplan
  • Bilanz
  • Erfolgsrechnung
  • Vergleichswerte
  • Mehrwertsteuer-Abrechnung
  • Buchungsjournal

 

Auswertung von Teilperioden

 

Option Nachkalkulation

 

Die Meta-Software-Finanzbuchhaltung präsentiert sich mit umfassendem Funktionsumfang und ergonomischer Benutzeroberfläche.
Die einheitliche Belegung von Funktionstasten ermöglicht einen schnellen Einstieg in die Bedienung und eine routinierte Anwendung. Auf vielen Eingabefeldern erlauben Tabellenfunktionen ein effizientes Auffinden von Informationen.
Einen entscheidenden ergonomischen Nutzen bieten die Integration der Anwendung in das gesamte Rechnungswesen und die Flexibilität der Funktionen.

 

Integriertes Rechnungswesen

Die Stammdaten - beispielsweise Kontenplan, Fremdwährungskurse oder Mehrwertsteuercodes - können in der integrierten Lösung auch von anderen Meta-Softwareware-Modulen genutzt werden. Dies betrifft aber auch die Bewegungsdaten: die Buchungen werden in einer integrierten Anwendung beispielsweise auch von der Debitoren- und der Kreditorenbuchhaltung sowie der Nachkalkulation genutzt.

 

Der PC als Buchungsmaschine!

 

Flexibilität der Funktionen:


Die Meta-Software-Finanzbuchhaltung ist ein Standardsoftware-Paket und deckt einen möglichst breiten Anwendungsbereich möglichst flexibel ab. In einem Mandat können die Buchungen eines anderen Mandates eingelesen werden.

 

Anwendungsmodelle externe Buchungen einlesen:


Ein Anwendungsmodell dafür ist eine Wohngenossenschaft mit beispielsweise 300 Mietparteien. Die Belastung der Mieten wird in ein separates Mandat "Mieten" verbucht. Die Mietbelastungen werden monatlich mit variabeln Buchungsdatum und -Text in das Hauptmandat eingelesen. In diesem Modell werden jährlich 3300 manuelle Buchungen eingespart! Ein anderes Anwendungsmodell ist die regelmässige Belastung von Abonnementsgebühren.

 

Die Eröffnung eines neuen Mandates wird komfortabel unterstützt. Die Stammdaten können aus dem abgeschlossenen Mandat übernommen werden. Dabei können als Option und nach Wahl Budgetwerte oder Abschluss-Saldi aus dem abgeschlossenen Mandat in das neue Mandat als Vergleichswerte übernommen werden. Selbstverständlich können auch die Eröffnungsbuchungen automatisch angelegt werden. Eine Eröffnungstransaktion kann nachträglich rückgängig gemacht und bei Bedarf neu ausgeführt werden!

 

Stammdaten:


Eine Stärke der Meta-SoftwareWare zeigt sich in der grossen Flexibilität beim Aufbau des Kontenplans, der sich völlig frei gestalten lässt. Ebenso flexibel ist die Gestaltung der Steuerung von Bilanz und Erfolgsrechnung über die Definition von Kontenklassen und Kontenreihen. Die Stammdaten können aus einem bestehenden Mandat übernommen werden.

 

Buchungen erfassen:

Buchungen lassen sich auf zwei Arten erfassen:
- direkte Verbuchung im Jahresjournal
- Einlesen von Buchungen aus einem anderen Mandat

 

Vor Abrechnung der Mehrwertsteuer können Buchungen gelöscht oder bestimmte Teile einer Buchung geändert werden. Nach Abrechnung der Mehrwertsteuer können aus Revisionsgründen keine Buchungen mehr gelöscht oder geändert werden.

 

Ausgaben:


Praktisch alle Ausgaben sind sowohl auf einen Drucker sowie auf den Bildschirm möglich.Folgende Ausgaben werden unterstützt: Kontoauszug, Kontenplan, Bilanz, Erfolgsrechnung, Vergleichswerte, Mehrwertsteuerabrechnung und Buchungsjournal.

 

Auswertung von Teilperioden:

Teilperioden können frei definiert und ausgewertet werden.

 

Option Nachkalkulation:

Bei optionaler Anwendung der Nachkalkulation kann jedes Konto im Kontenstamm zur Nachkalkulation zugelassen werden. Ist die Nachkalkulation für ein Konto aktiv, so kann beim Bebuchen des betreffenden Kontos zusätzlich ein Auftrag bebucht werden!


Ein Auftrag kann auch ein Projekt, eine Kommission oder ein Kostenträger sein.